Manchmal drückt die Erinnerung auf Repeat.

audrey14

cropped-IMG_46132.jpg

Es ist schon ein wenig merkwürdig, sich für einen Moment vors Laptop zu setzen und zu tippen, vor allem, wenn man jetzt über einen Monat nichts mehr geschrieben hat. Das hatte folgende Gründe:

  1. Meine Hochzeitsplanung ist voll im gange,
  2. Uni spielt da auch noch ne Rolle
  3. Arbeit
  4. Ich fliege bald nach Istanbul

Ich bin noch überhaupt nicht aufgeregt und kann es auch kaum realisieren. Als ich heute vom Standesamt rauskam mit einem Heiratstermin, war es für mich nur ein Datum. Ich kann das alles noch nicht ganz realisieren, weil ich einfach nur gestresst bin. Es ist natürlich irgendwo ein schöner Stress aber andererseits bin ich ein übelster Anti-Stress-Mensch und meine Laune bleibt ständig bei meinem Schatz hängen, weil ich weder Zeit für mich, noch Zeit fürs schreiben finde. Und wenn ich mich nicht ausdrücken kann, dann wird mein Inneres zerfressen durch mein Befinden. Mein Gesicht hat seit mehreren Tagen keine Schminke mehr drauf gehabt, weil ich nach der Arbeit schlafen gehe und nach dem Schlafen direkt zur Arbeit. Ich war kaum noch draußen und wirklich kaum aktiv auf den Social Medias, wie ihr vielleicht wisst. Mein Leben dreht sich einfach unglaublich im Kreis und mir wird irgendwie schwindelig davon. Mir fehlen die Worte, weil ich keine Inspiration oder Motivation habe und fange deshalb Beiträge an, die ich dann zu Hälfte schreibe und diese dann als Entwurf in meinen Textsammlungen beibehalte. Als ich jetzt den Abschlussprojekt bei der Uni hatte, musste ich ebenfalls zwei Beiträge abliefern, die ich jedes Mal angefangen habe zu schreiben und es dann Wort für Wort wieder gelöscht habe. Es ist eine Phase, die ich wirklich nie so richtig hatte und deshalb einfach total überimpulsiv reagiere. Heute zum Beispiel, war ich am Arbeiten und wartete auf mein Schatz, damit ich den Laden schließen kann, da ich seine Hilfe brauchte und er auch noch den Schlüssel hatte. Als er kam, war ich so sauer (ohne einen Grund aber der Auslöser war, weil ich 40 Minuten auf ihn im Laden warten musste) und ging raus. Und nach fünf Minuten kam ich wieder und entschuldigte mich für mein Verhalten. Versteht ihr? Ich bin grade in so ein Chaos voll mit Gefühlen und ich weiß nicht wirklich wohin damit. Und dazu leide ich an Appetitlosigkeit und habe sogar 6 Kilo abgenommen. Darüber kann ich mich aber nicht beschweren, dass kam mir sogar gelegen.

Ich denke einfach dieser Übermaß an Stress hat mich gesundheitlich wie auch seelisch total blockiert. Ich habe wie schon beschrieben weder Zeit, Lust noch Inspiration für irgendetwas. Umso mehr hoffe ich auf ein Rondezvous mit Istanbul. Das Jahr hatte für mich dort begonnen im Februar, als ich meinen Heiratsantrag bekam und mich kurz danach verlobte. Jetzt darf ich nochmal (übrigens das 4. Mal in diesem Jahr) nach Istanbul, um für meine Hochzeit einzukaufen. Irgendwie kann ich selbst das noch nicht ganz glauben, denn ich sitze in der Zeit fest, in der ich mit Binnur noch hoffnungslos in Cafes unsere Träume mit dem Shisharauch auspustete. “Wir finden nie den richtigen bro”.

Es ist schon krass, wie sich das Leben so verändert, obwohl du es nie wirklich mitbekommst. Manche Entscheidungen im Leben bereue ich natürlich aber ich habe wenigstens daraus gelernt. Der Unterschied zwischen der Esra, die damals neu nach Berlin gezogen war (die naive, unerfahrene) und der heutigen Esra sind für manche sicherlich Welten. Ich kann aber behaupten, dass es nicht so ist. Vielleicht habe ich mich in unnötige Beziehungen gestürzt aber ich habe auch daraus gelernt. Ich habe Freunde gewonnen, verloren, habe naive Dinge gemacht und lache heute darüber. Aber das ist doch auch Sinn am Leben oder? Man entwickelt sich, nimmt neue Dinge auf, überschreibt die Vergangenheit mit der Zukunft und manchmal spult dich die Kassette deines Lebens wieder auf die Vergangenheit zurück und spielt dir immer und immer wieder die selbe Erinnerungsmusik ab. Manchmal läuft ein bestimmter Song im Radio und ich verfalle direkt in einen Gedankenmeer. Ich denke dann als der Song neu rauskam, war es unser Song oder hatten wir über MSN stundenlang geschrieben während uns die Musik permanent begleitet hat etc..

Manche Situationen in deinem Leben, kannst du nicht vergessen. Es ist wie das erste mal verliebt sein, wie das erste mal Händchen halten oder wie der erste Kuss. Es sind unvergessliche Momente, die du einfach in deiner Lebenskassette irgendwo verwahrst, weil du dich nicht traust es wegzuschmeißen, weil du mal an jenem Tag, in jenem Moment des Geschehens glücklich darüber warst. Das ist auch der Grund wieso Männer glaube ich sehr an der ersten Freundin hängen. Die erste Freundin ist für alle Männer irgendwie etwas heiliges und zugleich etwas schmerzhaftes. Wir Frauen sind da sehr kalt, wir können wirklich alles vergessen wenn wir wollen und auch nie wieder darüber nachdenken. Und wenn dann mein Schatz mal das Radio ausmacht, weil ein bestimmter Song aus seiner Vergangenheit im Radio läuft, sage ich nie etwas, weil irgendwie werden in dem Moment einige vergangene Bilder in seinem Kopf abgespielt und ich kann dazu nichts sagen, wie könnte ich auch? Wir können dem nicht umgehen, manchmal drückt die Kassette unseres Lebens auf Repeat und spielt permanent einige Erinnerungen ab.
Im Leben jedes Menschen gibt es Erinnerungen, die mit einer bestimmten Musik oder eines bestimmten Ortes wieder ins Leben gerufen werden. Das ist menschliche Natur, daran können wir auch nix ändern. Das uns manchmal die Eifersucht überkommt ist eine ganz andere Baustelle aber ich möchte euch auch darüber berichten. Ich habe durch meine Eifersucht auch ganz viele kranke aber im Endeffekt witzige Dinge gemacht über die ich nur mit euch reden würde, weil ich mir sicher bin, dass es da draußen mehr solcher Frauen gibt, die solche Sachen gemacht haben. Aber dazu werde ich bald mehr schreiben.

Oh, ich glaube ich konnte heute doch ein wenig vom Thema abschweifen und ganz gut schreiben.

Nun, ich nehme meine Kamera auch mit nach Istanbul, damit ich Follow me arounds drehen kann und auch Vloggen kann, weil ich es mir selber schon seit Jahren versprochen hatte, wenn ich irgendwann einmal Heirate, dann werde ich jeden Einkauf und jede Organisation filmen und festhalten.

Ich wünsche euch dann ein wundervolles Fest, und ein gesegnetes neues Jahr, falls ich nichts mehr bloggen sollte. Und fühlt euch gedrückt ihr schönen Mäuse. Euer Feedback ist mir auch sehr wichtig irgendwie. <3 Danke euch für alles!!

Gute Nacht.

Du magst vielleicht auch

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *